11.05.2020

Indoor-Spielplatz - Wie kann ich meine Kinder zuhause beschäftigen

Foto: Bilderbox

Frühling, die Kinder freuen sich nach draußen zu gehen und endlich wieder Spielplätze zu besuchen, doch dieses Jahr ist alles anders. Spielplätze und andere öffentliche Orte wie Sportanlagen sind gesperrt, Sportvereine pausieren. Was kann man tun, um die Kinder zu beschäftigen, Ihnen trotzdem ein gewisses Maß an Bewegung zu ermöglichen, auch wenn der Raum beschränkt ist?

Kinder haben einen individuellen, aber zu meist hohen Bewegungsdrang. Es ist auch wichtig diesen zu gewähren, da Kinder denen es an Bewegung fehlt neben gesundheitlich Schwierigkeiten wie beispiels- weise Gewichtszunahme auch Schwierigkeiten mit der Konzentration bekommen können. Das Kind wird viel ausgeglichener sein, wenn es ein Ventil findet, an welchem es seine Energie abbauen kann.

Hier ein paar Tipps für die Gestaltung eines „Indoorspielplatzes“:

• Bälle-Bad zum selbst bauen: Haben Sie zuhause ein Planschbecken? Ansonsten gibt es dieses je nach Größe schon ab 10 €. Des Weiteren benötigen Sie jetzt nur noch zum befüllen ein paar Plastikbälle. Hieran hat fast jedes Kind seine Freude und es kann je nach Alter und Größe des Kindes angepasst werden.
• Springseil: Ein Springseil hilft Ihrem Kind sich auch auf engem Raum austoben zu können. Sie haben keines? Das Lässt sich auch leicht selbst basteln. Hierfür können beispielsweise mehrere aneinandergebundene Schnürsenkel oder auch notfalls Socken dienen.
• Haben Sie noch alte Umzugskartons? Bauen Sie mit Ihrem Kind hieraus ein Häuschen. Kommen hier noch gesammelte Stöcke, Decken, Klebstoff und Schere ins Spiel sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Mehrere Kartons aneinander gereiht, kann auch bei entsprechendem Platz etwas ganz großes entstehen.
• Sie können auch die Not zu einer Tugend machen und das Kind in den Haushalt einbinden. Wie wäre es beispielsweise den Hausputz etwas spielerisch zu gestalten. Bsp. muss der Kleiderschrank mal wieder ausgewaschen, neu geordnet oder aussortiert werden? Lassen Sie doch mal ein Rollenspiel daraus werden und es ein Modegeschäft sein, bei welchem gerade die neue Saison startet.

Autorin:  Bettina Göbes, Caritas Heilbronn-Hohenlohe