Mut zur Wut

– wie Eltern mit Wut und Aggressionen ihrer Kinder umgehen können

Wut und Aggressionen sind Gefühle, die uns dazu dienen, etwas zu erreichen oder uns durchzusetzen. Wie aber können Kinder ihre Aggression entwickeln und kanalisieren, damit sie ihnen im Leben auch als positives Werkzeug dient? Wer mit Kindern zusammen lebt, dem sind Wutausbrüche und aggressive Verhaltensweisen nicht fremd. Da ist einerseits die Wut der Kinder, andererseits die Wut der Eltern, wenn die Kinder sie wieder mal herausfordern. In diesem Spannungsfeld als Familie gut leben zu können ist dennoch möglich. Der Vortrag richtet sich an Eltern(-teile) mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren und behandelt die Wut als ein Gefühl von Kindern und Eltern, das zum Leben dazu gehört. Die Dozentin zeigt auf, wie Eltern in diesen Momenten einen Zugang zum Kind finden können und so die Möglichkeit entsteht, sich den Herausforderungen des Alltags zu stellen.Die Dozentin ist M. Sc. Psychologin. In Kooperation mit der Caritas Heilbronn-Hohenlohe

Referentin: Julia Hinterthür, Psychologische Familien- und Lebensberatung, Caritas Heilbronn-Hohenlohe

Termin: Mittwoch, 1. Juni 2022, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Volkshochschule Neckarsulm, Forum

Gebühr: 5,00 € (inkl. MwSt.) Abendkasse, Anmeldung erforderlich

Anmeldung über: www.vhs-neckarsulm.de

 

 

Ja, ich will!

- die Eheschließung mit Auslandsbeteiligung / Bildgeschichte von Yara und Omar

Für Zuwanderer, die eine Familie gründen wollen. Der oder die zukünftige Ehepartner*in lebt noch im Ausland.

Offene Grenzen, Urlaubs-,Arbeits-und Studienaufenthalte im Ausland sowie die Anwesenheit von ausländischen Fachkräften und Geflüchteten lassen die Zahl der Eheschließungen mit Auslandsbeteiligung in Deutschland steigen. Zuwanderer und generell junge Menschen, die eine Familie mit einem/einer ausländischen Partner*in gründen wollen, stehen vor vielen bürokratischen Schwierigkeiten. In dieser Veranstaltung geht es nicht um kulturelle Unterschiede, sondern um die bürokratischen Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen damit eine Eheschließung bzw. Ein Familiennachzug in/nach Deutschland möglich wird.

Wir versuchen in dieser Veranstaltung die Regelungen, die bei der Eheschließung und beim Familiennachzug zu beachten sind zu beschreiben. Wir erklären Fachbegriffe wie „Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses“, „Apostille“ und „Verpflichtungserklärung“… Zwar müssen wir dabei mit schwierigen Begriffen arbeiten, doch versuchen wir diese Begriffe zu illustrieren und ihre Inhalt in einfache Sprache zu übertragen.

Ziel der Veranstaltung ist den Verfahrensablauf transparent zu machen und zu verhindern, dass junge Menschen, die eine Familie gründen wollen kostspielige und schwer zu bereinigende Fehler begehen.

Die Veranstaltung richtet sich an Geflüchtete, Migrant*innen und ehrenamtliche Begleiter*innen, die sie in diesem Prozess unterstützen wollen.

Termin: Sonntag, 13. Juli 2022, 18 - 20 Uhr

Ort: Heinrich Fries Haus, Bahnhofstraße 13, 74072 Heilbronn

Kontakt und Anmeldung:

Ali Alahiane
E-Mail: alahiane.a@caritas-heilbronn-hohenlohe.de
mobil: 01761 8980983

Manfred Lux
E-Mail: lux@caritas-heilbronn-hohenlohe.de
mobil: 01761 8980938